Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

18.11.2023 1. Damen - HSG Langelsheim/Astfeld 37:16 (18:8)

Kantersieg gegen Langelsheim

In unserer liebsten Wurzelbrucharena und mit unserem geliebten Haftmittel starteten wir am Samstagabend um 18 Uhr in die Partie gegen die Mädels der HSG Langelsheim Astfeld, ein für uns unbekannter Gegner. Wir hatten uns viel vorgenommen, wollten unsere Abwehr stabilisieren und durch die 1. Und 2. Welle zu leichten Toren kommen. Zunächst starteten wir durch Treffer von Anni, Beke und Monja wie die Feuerwehr und gingen 4:1 in Führung. Auch ein Kopftreffer an Beke, der nicht einmal zu einer kurzen Spielunterbrechung führte, brachte uns zunächst nicht aus der Ruhe.Dann schlichen sich Unkonzentriertheiten und schlechte Torabschlüsse ein und die Gäste kamen bis auf ein Tor ran, so stand es nach 14 Minuten 7:6. Eine Auszeit und eine deutliche Ansprache des Trainers folgten. Wir fingen uns in der Abwehr, trafen besser das Tor und ließen für 14 Minuten kein Gegentor mehr zu. Mit einem Stand von 18:8 gingen wir in die Pause.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich ein ähnliches Bild, die Abwehr stand sicher, egal in welcher Konstellation wir auf dem Feld standen und der Angriff spielte schnell, sicher und mit wenig technischen Fehler jegliche Konzeptionen bis auf den Punkt. Die Zuschauer konnten sich an einem Torfestival erfreuen und jede Spielerin bekam ausreichend Einsatzzeit und konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Auch Nadine und Nina glänzten durch etliche Paraden. In der 54. Minute konnten wir uns durch einen schönen Treffer von Greta sogar mit 20 Toren absetzen. Nach 60 Minuten stand ein 37:16 auf der Anzeigetafel und mit 21 Toren Differenz war das unser höchster Sieg in dieser Saison, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erzielt werden konnte. Das Publikum war begeistert und wir selbst auch ein bisschen stolz. Unserer Jackel, die sich leider im Abschlusstraining am Knöchel verletzte, wünschen wir auf diesem Wege gute Besserung. Werd schnell wieder fit. Schon am Freitag geht es in Bovenden in der Wurzelbrucharena mit Derbystimmung weiter. Dort treffen wir auf die Mannschaft aus Schedetal. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützer, klatschende Hände und Trommler.

HSG: Suchy, Merz; Hemke(2), Al Najem-Herrig (9/3), Begau (4), Henne (1), Hartig (2/1), Behrends (3/1), Bachmann (3), Schütze (1), Müller, H. (3), Pfotzer (5), Herale (2/1), Müller, L. (2) 

 

Trikot Nr.

Name 

Position

1 Nina Suchy TW
3 Yasmin Hemke KM
4 Lara Al Najem-Herrig RA
5 Elisa Führ RL/RM/RR
6 Monja Begau KM
7 Marilena Henne RM
10 Beke Hartig RL
14 Nele Behrends RL/RR
18 Paula Bachmann RR/RL
19 Anneke Schütze RM
22 Hannah Müller LA
90 Julia Herale RR
97 Nadine Merz TW
99 Laura Müller  KM
- Tomislav Zidar Trainer
- Marc Helmstedt  Betreuer