Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

09.09.2023 HSV Warberg/Lelm 2 : 2. Herren 2 21:31 (12:17)

Hoher Auswärtssieg im ersten Spiel

HSG: Wedemeyer,M.  Roeske; Brand 7, Widdrat, T. Schmidt, Arndt 4, Zdun, L. Schmidt 1, Lechte 4, A. Roeske, Meyer 1, Spelly 7, Schriever 3, Friedrichs 4

Mit einem auch in der Höhe verdienten Sieg starteten wir bei der HSV Warberg/Lelm in die Saison. Mit vollem Kader konnten wir nach Süpplingen fahren, die noch angeschlagenen Brasi und Stüssy konnten ihre Verletzungen noch auskurieren, da unsere beiden „Doppelspieler“ Fabian Spelly und Jan Friedrichs zur Verfügung standen hatten wir einen 14 er Kader mit. Für unseren verhinderten Torwart Steven Günther sprang Torwart Dino Matthias Roeske ein. Von Beginn nahmen wir uns vor aus einer kompakten Abwehr mit Tempo nach vorn zu spielen. Das gelang auch sehr gut, da Wede im Tor einen Sahnetag erwischt hatte und den Gegner ein ums andere Mal verzweifeln ließ.

So kamen wir über Ole und Jonas zu leichten Gegenstoßtoren und konnten uns relativ schnell vom Gegner absetzen. Auch das Spielen mit dem für uns ungewohnten Kleber kam nur selten ins Stocken. Aus dem Positionsangriff erzielten Max und Fabian Tore oder brachten Jan am Kreis ins Spiel. So hatten wir bis zur Pause eine 5 Tore Führung herausgeworfen. Nach der Pause das gleiche Spiel. Wir blieben konzentriert, mit wenigen Schwächephasen. Bis zur 40. Minute hatten wir eine 9 Tore Führung herausgeworfen und für die Vorentscheidung gesorgt. Diesen Vorsprung transportierten wir, trotz vieler Wechsel bis zum Schlusspfiff. Alle Spieler bekamen ihre Einsatzzeiten. Am Ende stand ein hoher Sieg zu Buche, mit dem keiner vorher so richtig gerechnet hatte. Er brachte uns sogar 2 Stunden die Tabellenführung, die uns Moringen dann aber durch einen hohen Sieg gegen Duderstadt wieder wegnahm.