Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

08.10.2023 Northeimer HC II - 2.Herren 28:30 (18:11)

Sensationelles Comeback mit Nachgeschmack

Am letzten Sonntag (8.10.) reiste die 2. Herren-Mannschaft nach Northeim, um gegen das zweite Team des NHCs zu messen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, wie man bei einem Derby erwarten kann. Die Partie war bis zur 8 Minute ziemlich ausgeglichen, bis die HSGPH die erste Zwei-Minuten-Strafe bekam. Da zogen die Northeimer erstmal auf 5 Tore Vorsprung (12. Minute) davon. Eine Überzahlsituation auf Seite der HSG nutzen die Gäste aber auch gut aus und verkürzen das Ergebnis wieder auf 3 Tore (15. Minute). Während die Gäste sich im Angriffsspiel jedes Tor hart erarbeiteten, schalteten die Northeimer auf Tempogegenstoße um, sodass die Teams mit einem 11:18 auf Sicht der HSG Plesse-Hardenberg in die Pause gingen.

Kleinere Umstellungen in unserem Abwehrspiel und ein bärenstarker Torwart, genauso wie eine tatkräftige Bank, die bei jeder Aktion mitfieberte, sorgte für ein sensationelles Comeback: Tor um Tor kämpften wir, um die Tordifferenz zu verkleinern. In der 38. Minute nahmen die Northeimer deren Auszeit. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir uns auf 4 Tore Unterschied bekämpft. In der 42. Minute kamen wir auf 2 Tore dran, da wurde Stüssy (Jens Glapka) beim Tempogegestoß von einem Northeimer verhindert und sich einen leichten Schlüsselbeinbruch gezogen, dazu noch gerissene Bänder. An dieser Stelle gute Besserung, Stüssy!

Selbst das verhinderte uns nicht, in der 44. Minute das Unentschieden zu holen (21:21), was wir ab der 49. Minute sogar in einer Führung umwandeln konnten und diese nicht mehr aus der Hand gaben 30:28 (18:11)! Für die HSGPH spielten: Wedemeyer, Günther (Tor), Brand (8 Tore), Schriever, T. Schmidt, Arndt, Zdun (5), Lechte (1), Regenthal, L. Schmidt, Meyer (1), Spelly (3), Glapka (3), Friedrichs (9).

 

André Regenthal