Willkommen bei der HSG Plesse-Hardenberg e.V. , dem landkreisübergreifenden Handballverein in Göttingen und Northeim.

 

Minihandball-Spielfest und Jugendturnier der HSGPH

Ergebnisse: 

Männlich:  C1 , D1 , E1

Weiblich: C1 , D1 , E1

 Unterstütze deine Region und spende ab dem 03.06. für gemeinnützige Vereine in unseren Filialen!

Rund 2000 gemeinnützige Vereine nehmen deutschlandweit als Spendenpartner teil und freuen sich über deine Unterstützung.
Spende für einen Verein in deiner Region, indem du an der Kasse auf den nächsten 10 ct Betrag aufrundest oder dein Pfand am Pfandautomaten spendest.

In diesen Filialen kannst du ab 03.06.2024 für den Verein spenden:

  • Göttinger Str. 15-16, 37176 Nörten-Hardenberg
  • Sonnenberg 3, 37120 Bovenden

REWE Scheine für Vereine | HSG Plesse Hardenberg e.V.

12.04.2024 MTV Rosdorf - 2.Herren 23:30 (11:12)

Derbysieger! Derbysieger! Hey! Hey!

Am vergangenen Freitag stand das Rückspiel beim heimstarken MTV Rosdorf an, die bisher zuhause nur gegen die TuS GW Himmelsthür 2 das Nachsehen hatten. Für uns galt es mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen. Gerade die starken Rückraumspieler wollten wir zu unvorbereiteten Würfen zwingen und aus einer guten Abwehr konzentriert unseren Angriff aufbauen.
Wir starteten zunächst sehr gut ins Spiel, wobei wir von schnellen Angriffen und überhasteten Abschlüssen des Gegners profitierten. Nach ca. 8 min fand auch der MTV ins Spiel und nutze Fehler in unserem Angriffsspiel aus. So stand es nach 13 Minuten wieder unentschieden. In der Abwehr standen wir im 6-gegen-6 nun wieder sicherer, spielten unsere Angriffe konsequenter aus und hatten mit Wede “ The Wall” einen phantastischen Rückhalt im Tor. Zum Ende der ersten Halbzeit mobilisierten die Rosdorfer nochmal ihre Kräfte und verkürzten auf den 11:12 Tore Halbzeitstand.

Die Halbzeitansprache war kurz und knapp: Abwehr gut, vorne länger und konzentrierter spielen und bessere Torchancen generieren.
In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, die Führung gaben wir nur in der 36. Minute an den MTV ab. Ungefähr ab der 45. Minute nahm Wede sich vor, heute nicht mehr viele Tore kassieren zu wollen und nahm spätestens mit einer Dreifach-Parade (ca. 50. Minute) dem MTV-Angriff den Mut. Im Angriff kamen wir hingegen über die Außenpositionen zu schönen Toren. In den letzten Minuten versuchten die Rosdorfer es noch einmal mit einer offenen Manndeckung und schlossen im Angriff schnell ab. Dies generierte Lücken und Möglichkeiten zu einfachen Toren, weshalb das Endergebnis vielleicht ein bisschen höher ausfiel, als der vorherige Spielverlauf es vermuten ließ.
Am Ende konnten wir einen 23:30-Tore-Derbysieg feiern! Wede wurde zu Recht zum MVP des Spiels gekürt!

MTV: Seebode T. 10; David 4; Krug, Marienhagen, Kulle, Zinken je 2; Eggerichs 1; Ruck, Herthum, Messerschmidt, Jäger, Henze - Seeboden N., Gerke
HSG: Arndt 7; Spelly 6; Friedrichs 4; Schindler, Meyer, Brand je 3; Lechte 2; Wagner, Regenthal je 1; Schneider, Schmidt, Zdun - Wedemeyer, Günther

Jonas Arndt